Kontakt | Sitemap
 - - - By CrazyStat - - -
CDU-Ingelheim
Sie sind hier: Startseite

 

Willkommen

auf der Homepage der CDU Ingelheim. Wir haben Ihnen ein umfangreiches Informationspaket geschnürt, das regelmäßig aktualisiert wird. Kommunalpolitik ist wichtig und spannend, geht es doch um die Gestaltung des unmittelbaren Lebensumfeldes. Also um Themen, die jeden direkt berühren. Wer mitreden will, muss informiert sein.

 

 


26.04.2016 - Geringe Wertschätzung der Berufsschule

„Wir begrüßen, dass der Kreis jetzt endlich in den Neubau der Berufsschule eingewilligt hat“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen. Er hat aber kein Verständnis für die Aussage des Landrats, „Wir bauen. Wir nehmen keine Rücksicht auf die Schulleitung der BBS.“ Die CDU habe nicht den Eindruck, dass die Schulleitung Übermäßiges fordere, sondern nur das, was für eine qualifizierte Ausbildung erforderlich sein.“Die Kreisverwaltung darf nicht auf den Rat der erfahrenen Pädagogen verzichten“, ergänzt der stellvertretende Vorsitzende Sascha Lakinger. Am geplanten Gebäude müsse daher nachgebessert werden (weiterlesen).

 

 


 22.04.2016 - Subaru-Gelände gut geeignet „Streit zwischen Kreis und Stadt beenden“

„Wir würden die Entscheidung für den Neubau eines zweiten Standortes der Kreisverwaltung auf dem ehemaligen Subaru-Geländes in der Konrad-Adenauerstraße sehr begrüßen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen.

Weder den Kunden der Kreisverwaltung noch ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern könne zugemutet werden, dass ein Teil der Behörde nach Nieder-Olm ausgelagert werde. In der Öffentlichkeit stoße es zunehmend auf Unverständnis, dass Kreis und Stadt ihren Streit über die Erweiterung des Verwaltungsgebäudes nicht längst beigelegt hätten (weiterlesen).

 


04.04.2016 - CDU lobt Yellow-Konzept

„Die pädagogische Arbeit des Yellow-Teams, die im Haus und in Ingelheim für unsere Kinder und Jugendlichen geleistet wird, wünscht sich manch andere Stadt“, erklärt Sascha Lakinger, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU Ingelheim. In der letzten Stadtratssitzung wurde das Konzept verabschiedet. „Es gab viel Lob für das Team und für Bürgermeisterin Eveline Breyer, die verantwortlich ist und deren Federführung klar zu erkennen ist“, betont Lakinge. Das Konzept wurde im vergangenen Jahr überarbeitet, aktualisiert und lesbarer gestaltet. Es stellt die Grundlage der pädagogischen Arbeit da. „Das Selbstverständnis, die Jugendlichen dort abzuholen wo sie stehen und nicht auf der Straße sitzen zu lassen, ist aus meiner Sicht sehr wichtig“, so Lakinger (weiterlesen).


13.03.2016 -  Dorothea Schäfer gewinnt das Direktmandat!

Dorothea Schäfer gewinnt mit 19540 Stimmen das Direktmandat in ihrem Wahlkreis Ingelheim! 

Vielen Dank an alle Wählerinnen und Wähler, die mir das Vertrauen geschenkt haben.
Darüberhinaus möchte ich auch weiterhin für alle Bürger meines Wahlkreises die erste Ansprechpartnerin sein, die sich engagiert für ihr Anliegen einsetzt.


26.02.2016 - Eberhard Gienger „Sport und Ehrenamt. Der soziale Kitt unserer Gesellschaft“

Eberhard Gienger, ehemaliger Kunstturner und heutiges Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages, sowie Mitglied im Kompetenz-Teams der CDU Rheinland-Pfalz, folgte der Einladung von Dorothea Schäfer und besuchte am Freitag den 26.02.2016 Ingelheim. Zu seinem Vortrag zum Thema „Sport und Ehrenamt. Der soziale Kitt unserer Gesellschaft“ kamen auch Vertreter der verschiedenen Ingelheimer Sportvereine. Bei der anschließenden Diskussionsrunde herrschte ein reges Interesse an den vielfältigen Varianten des Themas (weitere Fotos).


24.02.2016 -Manfried Bajorat stv. Fraktionsvorsitzender

 

Die CDU-Fraktion hat in ihrer letzten Sitzung Manfried Bajorat als weiteren stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden neben Sascha Lakinger gewählt. Manfried Bajorat, der in der Privatwirtschaft viele Jahre Leiter des Bereichs Finanzen war, ist nach Auffassung des Fraktionsvorsitzenden Hans-Richard Palmen prädestiniert, den Bereich Haushalt in der Fraktion zu übernehmen. Weitere Aufgabengebiete sind noch offen.

 

 


21.02.2016 - Ausgaben der Stadt transparent machen

Die CDU widerspricht der Kritik von Herrn Kutzner an den neuen Regeln für die Aufstellung des städtischen Haushaltes. „Die neuen Regeln garantieren zwar nicht, dass die Stadt für solide Finanzen sorgt. Sie machen aber für den Bürger transparent, wenn Geld zu großzügig ausgegeben wird, um sich beliebt zu machen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen. Er hält die Einführung der neuen Haushaltsregeln für eine der nachhaltigsten Maßnahmen der Stadt in jüngster Zeit.

Die sparsame und effiziente Haushaltspolitik ist schon immer ein Kernelement der Politik der CDU. „Die neuen Regeln sollen transparent machen, welche Auswirkungen heutige Entscheidungen auf künftige Generationen haben“, so Palmen (weiterlesen).


15.02.2016 - Frau Klöckner hat einen guten Griff getan

 

 

Auszeichnung für Bürgermeisterin Breyer 

Die CDU Ingelheim hat sich sehr darüber gefreut, dass Julia Klöckner Eveline Breyer in ihr Kompetenzteam berufen hat. Sie ist dort für das Thema „Zusammenhalt der Generationen, Familie, Senioren, Kinder und Jugend“ zuständig. Dies zeigt nach Auffassung des CDU-Vorsitzenden Hubertus Stawik, dass Qualifikation und Leistungen der Ingelheimer Bürgermeisterin auch über die Grenzen der Stadt hinaus geschätzt werden. Viele Ingelheimer haben der CDU gesagt, dass sie die Berufung als eine große Auszeichnung ansehen, auf die die Stadt stolz sein könne (weiterlesen).


13.02.2016 -  Treffen Sie die Landtagskandidatin Dorothea Schäfer persönlich

Am Samstag, dem 13.02.2016 können Sie die CDU Landtagskandidatin Dorothea Schäfer MdL persönlich in Ingelheim treffen.

Wann: 11:00 Uhr – 12:30 Uhr

Wo: Wochenmarkt auf dem Sebastian-Münster-Platz

Kommen Sie vorbei und stellen Sie Ihre Fragen. Dorothea Schäfer und die CDU Ingelheim freuen sich auf anregende Diskussionen.


11.02.2016 - Senioren-Union Ingelheim unter neuer Führung

Nachdem der langjährige und verdienstvolle Vorsitzende der Senioren-Union Ingelheim, Dieter Jahnke, aus gesundheitlichen Gründen gezwungen war sein Amt niederzulegen, haben die Ingelheimer Senioren einen neuen Vorstand gewählt, der sich nun auch konstituiert hat.

Das Vorstandsteam wird geführt von Friedrich Först, sein Stellvertreter ist der kommunalpolitisch sehr erfahrene Helmut Fiedler, ebenso erfahren und kompetent der Schriftführer Rolf Saalwächter, dazu ein echter Ingelummer Bub.

Komplettiert wird die Mannschaft von den drei Beisitzern Martin Decker, Gerd-Peter Schild und Eckhard Tappe (weiterlesen).


10.02.2016 -  Politischer Aschermittwoch des CDU-Landesverbandes

Der politische Aschermittwoch des CDU-Landesverbandes war ein voller Erfolg. In der bis auf den letzten Platz gefüllten TG-Halle in Nieder-Ingelheim, begrüßte die Bürgermeisterin Eveline Breyer die anwesenden Gäste aufs herzlichste. Der Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz Patrik Schnieder eröffnete mit seiner kämpferischen Auftaktrede den Abend. Julia Klöckner wählte etwas sanftere Töne, war aber trotzdem in ihren Aussagen nicht minder kritisch und stimmte die anwesenden CDU-Freunde auf den anstehenden Landtagswahlkampf ein (weiterlesen).



02.02.2016 -  Julia Klöckner beruft Eveline Breyer in ihr Kompetenzteam

Julia Klöckner hat unsere Bürgermeisterin Eveline Breyer in ihr Kompetenzteam berufen.  Dies wurde heute Mittag in Mainz bekannt gegeben. Eveline steht für die Familienpolitik der CDU Rheinland-Pfalz im Team von Julia Klöckner. Sie begleitet die Spitzenkandidatin in den kommenden Wochen bis zum Wahlabend, damit die CDU stärkste Kraft und Julia Klöckner Ministerpräsidentin wird.
Als CDU Ingelheim freuen wir uns sehr über die große Wertschätzung, die in dieser Berufung zum Ausdruck kommt. Eveline hat aktiv am Wahlprogramm der CDU Rheinland-Pfalz mitgearbeitet und hier vor allem ihre Erfahrungen aus Ingelheim einfließen lassen. Die CDU Ingelheim ist sehr stolz auf unsere Bürgermeisterin Eveline Breyer (Bericht der Allgemeinen Zeitung).


08.01.2016 - Neujahrsempfang 2016

Der Neujahrsempfang 2016 der CDU war ein voller Erfolg. Die alte Lokhalle in Mainz-Mombach war bis auf den letzten Stehplatz belegt. Nach einer Talkrunde zwischen den Landtagsabgeordneten Dorothea Schäfer und Gerd Schreiner, betraten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die rheinland-pfälzische CDU Vorsitzende Julia Klöckner den Saal.

Julia Klöckner eröffnete charmant die Vortragsrunde. Sie bedankte sich herzlich bei den Sicherheitskräften (weiterlesen).


 03.01.2016 -  CDU hat die Landtagswahl im Blick

Stadtverbandsvorsitzender Hubertus Stawik begrüßte zum traditionellen Neujahrsempfang zahlreiche Mitglieder und auchGäste. Die CDU hatte ins Weingut Breidscheid geladen und hieß zusammen mit ihrer Landtagsabgeordneten Dorothea Schäfer in entspannter Atmosphäre mit einem Sektfrühstück das neue Jahr willkommen.

In einem Rückblick auf das vergangene Jahr ließ Stawik die wesentlichen Themen der Parteiarbeit Revue passieren. Dazu gehörten die Verbesserung der internen Kommunikation und die Mitgliederpflege, sowie das Profil der Partei und die erfolgreiche Konstituierung einer aktiven Jungen Union und Senioren-Union in Ingelheim (weiterlesen).

 


17.12.2015 -  Weihnachtsbrief 2015

 

Liebe Mitglieder und Freunde der CDU Ingelheim,

ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und ein noch ereignisreicheres Jahr kündigt sich schon an. Zwei Gründe, um in der Advents- und Weihnachtszeit inne zu halten und mit viel Freude und Fröhlichkeit zur persönlichen Ruhe und zur inneren Gelassenheit zu kommen, damit wir ein schönes Weihnachtsfest im Kreise unserer Lieben genießen dürfen. (weiterlesen).

 


16.12.2015 -  Architekten auf Kostenbewusstsein verpflichten

Ein wichtiges Anliegen der CDU in den jetzt abgeschlossenen Haushalts-beratungen war, dass die Verwaltung die Architekten zu kostenbewussteren Planungen anhalten sollten. Einige der im Haushalt enthalten Projekte müssen, so CDU Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen, wegen zu hoher Kosten um geplant werden. Ein Beispiel sei die Sanierung des Stegs in den Rheinauen, für die der Architekt rund 600.000 € angesetzt habe

In der Vergangenheit mussten nach Darstellung der CDU wegen Überschreitung des Kostenrahmens bereits Architekten-Verträge gekündigt werden. Dies führte leider zu Verzögerungen, beispielsweise beim Bau des Bürgerhauses Groß-Winternheim (weiterlesen).

 



14.12.2015 - Haushaltsrede Hans-Richard Palmen aus Anlass der Verabschiedung des Haushaltes 2016

Neue Regeln für die Haushaltsaufstellung:

Sie wissen, dass ich seit vielen Jahren an dieser Stelle für eine sparsame und effiziente Haushaltspolitik eintrete. Wir wollen das Geld, das hier in Ingelheim erarbeitet wird, sinnvoll ausgeben, damit auch kommende Generationen von dem heutigen finanziellen Spielraum profitieren. Wichtig ist es, auf die Folgekosten zu achten.

Es war richtig, dass sich der Stadtrat dafür neue Regeln auferlegt hat. Mit der Nachhaltig-keitssatzung  soll Vorsorge getroffen werden für den Fall eines Gewerbesteuereinbruchs. Dann greifen fast automatisch Ausgabensenkungen und Einnahmeerhöhungen (weiterlesen).


07.12.2015 -  Mitglieder des Stadtverbandes besuchen die Bewohner des Altenzentrums im Sohl

 

Wie in jedem Jahr besuchten Mitglieder des Stadtverbandes in der Vorweihnachtszeit die Bewohner des Altenzentrums im Sohl.

Einige Bewohner warteten schon auf den liebgewordenen Besuch. Bei Gesprächen und guten Wünschen wurde jeder mit  einen kleinen Weihnachtstern bedacht.

 


14.11.2015 -  Der Bezirksparteitag der CDU-Rheinhessen-Pfalz beschließt

Die CDU Rheinhessen-Pfalz fordert, zur Einzelfallprüfung aller Asylanträge zurückzukehren.

Die Flüchtlingskrise ist eine epochale Herausforderung für ganz Europa und die Bundes-Republik. Bund, Länder und Kommunen haben zusammen mit ungezählten Freiwilligen große Anstrengungen unternommen, hunderttausende Geflüchteter aufzunehmen und zu versorgen. Diese Unterstützung der Asylsuchenden ist Ausdruck christlicher Nächstenliebe und einer funktionierenden Wertegemeinschaft. Die Fähigkeit zur Hilfestellung ist aber genau wie unsere Aufnahmekapazität begrenzt. Deshalb können wir nur unmittelbar bedrohte Flüchtlinge aufnehmen und versorgen (weiterlesen).


23.10.2015 - CDU freut sich über Notfallzentrale

Die CDU ist hocherfreut, dass die Notfallzentrale in Ingelheim bleibt und nicht mit Bingen zusammengelegt wird. Fraktionsvorsitzender Palmen:“Wir haben gute Argumente geliefert und die KV hat Einsicht gezeigt. Ein gutes Signal für sachliche Auseinandersetzung.“ Dadurch sei ein Rückschritt bei der medizinischen Versorgung in Ingelheim und Umgebung vermieden worden. Palmen erinnerte an das gemeinsame Eintreten von CDU Ingelheim und der Landtagsabgeordneten Dorothea Schäfer. Jetzt richte sich die Bitte an das Diakonie-Krankenhaus, in die Rücknahme der Kündigung einzuwilligen.


09.09.2015 -  Die neue CDU Aktuell - jetzt lesen

Lesen Sie, warum die CDU die Schließung der ärztlichen Notfallzentrale stoppen will und sich für die Eingemeindung von Heidesheim einsetzt.


11.08.2015 - Schließung des ärztlichen Gemeinschaftsdienstes überprüfen

„Als unüberlegt und voreilig“ bezeichnet die CDU die Ankündigung der Schließung der ärztlichen Bereitschaftsdienstzentralen in Ingelheim und Bingen. „Unverständlich ist, dass die Kassenärztliche Vereinigung (KV) die Praxisräume zunächst einmal gekündigt hat, aber noch gar nicht weiß, ob eine Zusammenlegung überhaupt möglich ist“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen (weiterlesen)


22.06.2015 -  Stellungnahme zum Thema gewerbsmäßige und organisierte Sterbehilfe

Mit der klaren Stellungnahme der Bundeskanzlerin Angela Merkel gegen jede gewerbsmäßige und organisierte Sterbehilfe sieht sich die Senioren-Union der CDU in ihrer seit langem vertretenen Meinung bestätigt. „Wir treten als Senioren-Union seit Beginn der Diskussion für ein strafrechtliches Verbot geschäftsmäßiger Hilfe zum Suizid durch Vereine oder Einzelpersonen ein, fordern gleichzeitig aber einen konsequenten Ausbau der Palliativmedizin,“ erklärt Prof. Dr. Otto Wulff heute in Berlin (weiterlesen)


22.06.2015 -  Ingelheim lässt nach sieben Jahren die Junge Union wieder aufleben

Ein Bericht der Allgemeinen Zeitung vom 22.06.2015 zur Konstituierenden Sitzung des Stadtverbandes der Jungen Union Ingelheim (weiterlesen)


19.06.2015 -  Eindeutiges Votum für die Eingemeindung der Gemeinde Heidesheim

In einer außerordentlichen  Mitgliederversammlung der CDU des Stadtverbandes Ingelheim haben sich die anwesenden Mitglieder nachdrücklich und einstimmig für die Eingemeindung der Verbandsgemeinde Heidesheim ausgesprochen.

CDU-Vorsitzender Hubertus Stawik berichtete über einen regen Gedankenaustausch mit der CDU in Heidesheim und Wackernheim. Nach ausführlicher Vorstellung der Ergebnisse aus der Fusionswerkstatt,  und Erläuterung der  Hintergründe des Ausscherens von Wackernheim, konnten auch die brennenden Fragen zur nachhaltigen Wirtschaftlichkeit der Eingemeindung zur Zufriedenheit aller beantwortet werden (weiterlesen)


12.06.2015 - Fraktionsfahrt nach Bamberg

Nach einem arbeitsreichen Jahr der neuen CDU-Fraktion war es höchste Zeit, endlich mal wieder etwas Gemeinsames zur Entspannung zu unternehmen. Deshalb fuhr die erweiterte Fraktion mit Partnern für ein Wochenende nach Bamberg.

Bereits auf der Fahrt war schon wieder arbeiten angesagt. Denn bei einem gemeinsamen Frühstück auf einer Autobahnraststätte, war jede Hand gefordert (weiterlesen)


17.05.2015 - Nicht zu Ende gedacht

An dem Abend, an dem der Ortsgemeinderat Wackernheim für die Aufnahme zusätzlicher Fusionsgespräche mit Gau-Algesheim votierte, saßen die Vertreterinnen und Vertreter der CDU Ingelheim, Heidesheim und Wackernheim zusammen und berieten über den Stand der bisherigen Gespräche. Der Ingelheimer CDU-Vorsitzende Hubertus Stawik wollte ausloten, welche Gemeinsamkeiten zwischen den CDU-Verbänden bestehen. Aus Heidesheim kam von Jens-Lothar Hessel die klare Aussage, dass ungeachtet einzelner Projekte durch eine Fusion mit Ingelheim neue Perspektiven für die neue, größere Gemeinde entstünden (weiterlesen)


04.04.2015 -  Osterspaziergang der CDU

Am Ostersamstag traf sich die CDU-Ingelheim zum diesjährigen Osterspaziergang in Ortsteil Frei-Weinheim. Auf dem Programm stand dieses Mal die Besichtigung des Gewerbegebietes am östlichen Rand von Frei-Weinheim. Pfarrer Sohns lud anschließend zu einer Besichtigung der katholischen Kirche St. Michael ein. Der neue CDU-Vorsitzende Hubertus Stawik, der auch Mitglied in der Initiative Frei-Weinheim ist, präsentierte den Anwesenden den Stand der Ausbauarbeiten im Fischerhaus (weiterlesen)


18.02.2015 -  Heringsessen 2015

Das diesjährige Heringsessen der CDU-Ingelheim am Aschermittwoch, erfreute sich auch in diesem Jahr wieder starker Nachfrage. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle, traf sich eine ansehnliche Gruppe der CDU-Aktiven zum Ausklang der Fastnacht im Restaurant Lindenhof in Sporkenheim. Im Gegensatz zum letztjährigen politischen Aschermittwoch, der im großen Rahmen gefeiert wurde, traf man sich in diesem Jahr ganz ohne politische Gäste. In diesem Jahr stand, bei einem schönen Glas Wein und netten Gesprächen, das wir des Ortsverbandes im Vordergrund (weiterlesen)


09.03.2015 -  CDU Ingelheim stellt sich neu auf

In der letzten Mitgliederversammlung hat die CDU Ingelheim einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Hubertus Stawik. Er folgt auf Ulrich Doppke, der nach erfolgreicher Amtszeit für eine Wiederwahl nicht kandidierte. Hubertus Stawik wurde mit einer überwältigenden Mehrheit von den Christdemokraten gewählt. Der Frei-Weinheimer ist seit sieben Jahren in der CDU aktiv und stellte in seiner Rede nicht nur sein bisheriges Wirken vor, sondern zeigte auch auf, wie er in den nächsten Jahren gemeinsam mit dem Vorstand, der Fraktion und allen Mitgliedern die politische Arbeit gestalten will. Sein Motto: „Tradition heißt: das Feuer hüten, nicht die Asche aufbewahren“ (Papst Johannes 23.) (weiterlesen)


10.02.2015 - CDU Fraktion bedauert das Aus für die i-Gruppen

Die CDU-Fraktion Ingelheim bedauert, dass es keine i-Gruppen in der künftigen Kita von Sankt Michael geben wird. Der Bedarf dieser beiden Gruppen ist bekanntlich auch vom Kreis bestätigt. „Nach unserer Auffassung wäre der Träger, die Kirchengemeinde Sankt Michael am besten in der Lage gewesen, die beiden i-Gruppen gemeinsam mit den vier regulären Gruppen zu betreuen“, so der stv. CDU-Fraktionsvorsitzende Sascha Lakinger (weiterlesen)


01.02.2015 -  Die neue CDU Aktuell - jetzt lesen

In unserem Mitteilungsblatt erfahren Sie mehr über die Fusion von Ingelheim mit der VG Heidesheim, die letzten Haushaltberatungen, das Bürgerhaus Großwinternheim und unsere Position zur Berufsbildenden Schule. Bürgermeisterin Eveline Breyer blickt auf die Herausforderungen im Jahr 2015. Die CDU gratuliert OB a.D. Anno Vey herzlich zum 80. Geburtstag und ehrt seine Leistungen für unsere Stadt.


20.12.2014 -  Die CDU wünscht eine frohe Weihnacht 2014

Verführerischer Duft von Lebkuchen und würzigem Glühwein zogen am vierten Adventssamstag über den Sebastian-Münster-Platz in der Stadtmitte von Ingelheim. Die CDU, unterstützt von Bürgermeisterin Eveline Breyer und Oberbürgermeister a.D. Dr. Joachim Gerhard, wünschte an diesem Tag den Bürgern von Ingelheim einen schönen vierten Advent und eine frohe Weihnacht(weiterlesen)

 

 


12.12.2014 -  Alle Jahre wieder kommen die Weihnachtssterne

Eine gute Tradition ist es geworden: Seit vielen Jahren besuchen die CDU-Frauen in der Adventszeit die Bewohner des Altenheims im Sohl und im Betreuten Wohnen in der San Pietro Straße um kleine Weihnachtssterne zu schenken. In diesem hatten viele Bewohner die Damen schon erwartet, denn sie hegen und pflegen die zarten Pflänzchen lange über die Weihnachtszeit hinaus. Weit mehr als 200 Weihnachtssterne wurden von Eveline Breyer, Claudia Gerhard, Stefanie Fetzer, Irene Hilgert und Elisabeth Schröder verteilt, dabei ein kurzes Schwätzchen gehalten (weiterlesen)


26.11.2014 - Die CDU verlangt im Haushaltsjahr 2014 eine Mio. Euro Einsparungen

Seit vielen Jahren verlangt die CDU in den Haushaltsberatungen, dass die laufenden Ausgaben reduziert werden, dass der Personalbedarf überprüft wird und dass die Ausgaben  auf  Investitionen konzentriert werden, die die Stadt voran bringen. Lange Zeit fanden die Forderungen der CDU kein Gehör. „Die gute Haushaltslage hat den Blick dafür verstellt, dass auch Ingelheim die Mittel einmal zu Ende gehen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen.

Jetzt könne man erkennen, dass zwar das Geld für die geplanten Investitionen im Stadtzentrum ausreichen wird. Die laufenden, vor allem die künftigen Belastungen engen aber nach Meinung der CDU den Handlungsspielraum der Stadt erheblich ein. Beispielsweise sei eine drastische Zunahme der Personalkosten festzustellen (weiterlesen).


11.12.2014 -  Leistungsfähigkeit der Stadt erhalten

In ihren internen Haushaltsberatungen hat die CDU-Fraktion das ganze Spektrum der Aufgaben und Vorhaben der Stadt durchleuchtet. Die Haushaltsvorlage der Verwaltung ließ keine wirklich dringenden Wünsche offen. Vielmehr wurde deutlich, dass in allen zurückliegenden Jahren das umfangreiche Programm gar nicht abgearbeitet werden konnte und Haushaltsreste entstanden (weiterlesen)


27.05.2014 -  Vielen Dank für ihr Vertrauen!

Die CDU dankt allen Wählerinnen und Wählern für ihre Unterstützung in der Wahlkabine. Im Vergleich zur Wahl 2009 haben 3 Prozent mehr bei der CDU das Kreuz gesetzt. Damit ist die Fraktion nun mit einem Sitz mehr, also insgesamt 12 Sitzen im Stadtrat vertreten.

"Wir freuen uns weiterhin stärkste Partei in Ingelheim zu sein", so CDU-Vorsitzender Ulrich Doppke. "Der hauchdünne Unterschied zur SPD ist symbolisch". Und Listenführer Hans-Richard Palmen ergänzt: "Die CDU hat ein Stück von dem, was sie durch die Diskussion um die Neue Mitte im Jahr 2009 verloren hatte, wieder aufholen und an alter Stärke zurückgewinnen können."


27.05.2014 - CDU mit dem Ausgang der Stadtratswahl zufrieden

Die CDU Stadtratsfraktion freut sich vor allem über den Zuwachs von 3,1 % Wählerstimmen. Damit ist die CDU nach wie vor die stärkste Partei im Stadtrat. Damit verbunden ist auch der Zuwachs eines weiteren Stadtratsmandates auf künftig zwölf.

Die CDU Stadtratsfraktion führt ihr gutes Abschneiden auf ihre solide Arbeit in den vergangenen fünf Jahren zurück. Insbesondere habe sich die Entscheidung für die neue Mitte als richtig erwiesen. Nunmehr müssen auch die noch nicht zu Ende geführten Aufgaben im Zentrum der Stadt Ingelheim mit vernünftigen Konzepten und finanziellem Verantwortungsbewusstsein gelöst werden.

Nach den Verlusten der CDU bei der letzten Kommunalwahl ist nach Auffassung von Hans-Richard Palmen der jetzt erreichte Zuwachs an Stimmen und Sitzen einen Schritt in Richtung Normalität.

Die CDU wird mit der gewonnenen Stärke im Interesse der Bürgerinnen und Bürger verantwortlich umgehen.


27.05.2014 - Junge Kandidaten überzeugen bei Ortsbeiratswahl

Sebastian Baum, Gerd Peter Schild und Dominik Merl vertreten in den kommenden fünf Jahren die CDU im Ortsbeirat Groß-Winterheim. Das ist ein CDU-Ortsbeiratsmitglied mehr als bisher und mit Abstand ist die CDU-Fraktion die jüngste im Ortsbeirat. Hoch motiviert wird sie an die Aufgaben und Herausforderungen herangehen. Über den hinzugewonnen Sitz und den Einzug der jungen Kandidaten freut sich die CDU und gratuliert ganz herzlich.


27.05.2014 - Irene Hilgert erhält die meisten Stimmen

Die meisten Ingelheimer Wähler haben sich erneut für eine Frau entschieden: Irene Hilgert erhält wiederholt die höchste Anzahl an Kreuzen bei der Stadtratswahl am vergangenen Sonntag. Die Beigeordnete für Kultur und Touristik und in Sporkenheim lebende CDU-Frau konnte sich in den vergangenen Wahlen immer über vergleichbare Spitzenwerte freuen. Die gute Mischung aus Bekanntheit und solider Arbeit über viele Jahre hinweg, spiegeln sich in diesem Ergebnis wieder. Die CDU Ingelheim ist stolz und sagt: Herzlichen Glückwunsch!


22.05.2014 -  Geballte Prominenz auf dem Stadtplatz -  Julia Klöckner kommt nach Ingelheim

Am Samstag, dem 24.05.2014, feiert die CDU Ingelheim die Endspurtparty zur Kommunalwahl. Und sie hat sich dafür die geballte Politprominenz in die Rotweinstadt geholt.

Neben der CDU Kreisvorsitzenden Dorothea Schäfer und CDU Fraktionschef im Kreistag, Dr. Joachim Gerhard, Oberbürgermeister a. D. , werden auch die Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich und Europaabgeordnete Birgit Collin-Langen für die Wählerinnen und Wähler am Samstag auf dem Sebastian-Münster-Platz an der NEUEN MITTE zu sprechen sein.

Den politischen Höhepunkt gibt es dann um 15:00 Uhr, denn die CDU Landesvorsitzende und stv. Bundesvorsitzende Julia Klöckner kommt direkt nach ihrem Besuch mit Angela Merkel in Worms, nach Ingelheim, um hier die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten und noch einmal auf den Wahlsonntag einzustimmen.

Selbstverständlich dürfen auch die Ingelheimer CDU-Größen nicht fehlen. Hans-Richard Palmen, der CDU Fraktionsvorsitzende im Stadtrat und Eveline Breyer beleben den Stadtplatz und freuen sich schon jetzt auf interessante Gespräche mit allen Besuchern des Festes (weiterlesen).


20.05.2014 -  Live-Musik, Spass und Spiel – CDU lädt zum Endspurt

Am Samstag, dem 24.05.2014 ruft die CDU Ingelheim auf dem Sebastian Münster Platz an der NEUEN MITTE zum Endspurt auf. Ein buntes Familienfest erwartet die Besucher.

Zahlreiche Stände mit allerlei Leckereien laden zum Genießen ein, Kinderschminken, Hüpfburg und Entenangeln erwarten die Kleinen.

Dazu auf der Bühne ein buntes Unterhaltungsprogramm mit der Showtanzgruppe Celebrations der TSG Großwinternheim und dem Tanzmariechen des ICV. Auch ein Musikcorps wird auf der großen Bühne auftreten.

Für die passende Musik sorgt von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr die beliebte Band „Echt Guat“.

Natürlich werden auch Promis aus Politik und Sport mit dabei sein. Klaus Hafner stimmt schon ab 9:00 Uhr alle Gäste auf einen erlebnisreichen Tag ein, Die CDU Kreisvorsitzende Dorothea Schäfer, Birgit Collin-Langen und auch Ursula Groden-Kranich haben ihr Kommen zugesagt.

Ein spezielles Highlight für die Kleinen ist das Kinderschminken mit Eveline Breyer von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr.


15.05.2014 -  Der „Familienlandkreis" nimmt Gestalt an!

Seit Anfang 2012 trägt die CDU gemeinsam mit ihren Koalitionspartnern FDP und FWG
Verantwortung im Landkreis Mainz-Bingen. Seit dieser Zeit bekleidet die Christdemokratin
Dorothea Schäfer das Amt der Zweiten Beigeordneten im Landkreis Mainz-Bingen in den
Bereichen „Jugend, Soziales und Sport“. In diesem wichtigen Ressort hat sie entscheidende Akzente gesetzt und durch eine Vielzahl von familienfördernden Maßnahmen maßgeblich dazu beigetragen, dass unser „Familienlandkreis“ Gestalt annimmt. (weiterlesen).


15.05.2014 - Qualität statt Quote! - Für eine bessere Betreuung unserer Kinder

Rot-Grün schaut nur auf die Betreuungsquote, uns aber geht es dabei um die Qualität. Rot-Grün genügt der Blick von außen, wir aber schauen rein in die Kitas. Dort fehlen genügend Erzieherinnen und Erzieher für die steigende Nachfrage der Eltern. Dem engagierten Personal fehlen nach eigenen Angaben Zeit und Möglichkeit für eine altersgerechte Betreuung. Eltern wünschen sich flexiblere Öffnungszeiten und konsequente Sprachförderung für ihre Kinder. Richtig! Die Bedingungen für unsere Kleinsten müssen besser werden (weiterlesen).


08.05.2014 -  Ausführliches Wahlprogramm

Sehr geehrte Ingelheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Wahlprogramm. Sicher gibt es noch weitere Anliegen, die Sie interessieren werden. Wir mussten uns bei der Zusammenstellung dieses Programms auf das Wesentliche konzentrieren, damit die Übersichtlichkeit erhalten blieb. Gerne sind wir bereit, Ihnen auf weitere Fragen Auskunft bei unseren Veranstaltungen, bei unserer Präsenz auf den zentralen Plätzen unserer Stadt an den Samstagen oder auch telefonisch und per E-Mail zu geben.

Wir stehen Ihnen nicht nur jetzt, vor einer wichtigen Kommunalwahl, Rede und Antwort.   Die CDU hat auch während der letzten fünf Jahre immer wieder durch Veranstaltungen, Informationsblätter, Telefonsprechstunden Kontakte zu den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt gesucht (weiterlesen).


10.05.2014 - Rundgang durch Sporkenheim und Frei-Weinheim

Am Samstag, dem 10.05.2014 lädt die CDU Ingelheim alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 14:00 Uhr zu einem Stadtteilrundgang durch Sporkenheim und Frei-Weinheim ein.

Durch Sporkenheim führt Sie die Beigeordnete Irene Hilgert. Treffpunkt ist die Kreuzung Gaulsheimer Straße/Tulpenweg. In Sporkenheim sollen aktuelle Projekte begutachtet werden, wie zum Beispiel die Spielleitplanung oder der aktuelle Bebauungsplan. Auch die Lärmbelastung durch die Autobahn soll thematisiert werden. Von Sporkenheim aus führt der Weg dann weiter nach Frei.Weinheim, wo der Seniorenunionsvorsitzende des Landkreises Mainz-Bingen, Hubertus Stawik, alle Gäste ab 15:30 Uhr am Bürgerhaus in Empfang nimmt und die Tour fortsetzt.

Was hat sich in Frei-Weinheim in den letzten Jahren getan, welche Projekte werden aktuell umgesetzt und was steht bevor? Welche Anregungen aus der Bevölkerung sollen angepackt werden?

Diese Fragen sollen an den einzelnen Stationen beantwortet und erörtert werden.

Auch  Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses sind vor Ort und stehen für Fragen zur Verfügung.


03.05.2014 -  Rundgang durch Ingelheim West

Am Samstag, dem 03.05.2014 lädt die CDU Ingelheim alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 14:00 Uhr zu einem Stadtteilrundgang durch Ingelheim West ein.

Treffpunkt ist das Brauhaus „Goldener Engel“.

Was hat sich in Ingelheim West in den letzten Jahren getan, welche Projekte werden aktuell umgesetzt und was steht bevor? Welche Anregungen aus der Bevölkerung sollen angepackt werden?

Diese Fragen sollen an den einzelnen Stationen beantwortet und erörtert werden.

Hierzu gehören: Besichtigung des Baufortschrittes an der B41 und der neuen Autobahnausfahrt Richtung Gau-Algesheim, Baufortschritt im Gewerbegebiet Neisser Strasse, Grundstücksangelegenheiten in Jenaer und Weimarer Strasse, aktuelle Bauentwicklung in der Weimarer Straße, Busanbindung des Mehrgenerationenhauses, Probleme bei der Kreuzung Albrecht-Dürer-Strasse/Veith-Stoß-Strasse, Skater- und Bikerbahn uvm. Der CDU Stadtteilverantwortliche Michael Beaury übernimmt die Führung und wird dabei tatkräftig von Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses unterstützt.

Der Ausklang findet dann wieder im Brauhaus Goldener Engel statt. Hier kann bei erfrischenden Getränken weiter diskutiert werden.


22.04.2014 -  Busse warten nicht auf die Züge

Immer wieder beklagen sich Bürgerinnen und Bürger bei der CDU darüber, dass die Busse der ORN vom Bahnhof abfahren, obwohl gerade ein Zug eingefahren ist. Manchmal, so geschehen am vergangenen Ostersonntag, setzen sich die Busse bereits in Bewegung, wenn der Zug pünktlich eintrifft und zwischen der Ankunft des Zuges und der Abfahrt des Busses eine Zeitspanne von 2 Minuten liegt. Am Ostersonntag, so berichtet die CDU, hastete eine Gruppe Reisender aus der Unterführung die Treppe hoch. In 5 m Entfernung fuhr der Bus an ihnen vorbei, obwohl der Busfahrer die winkenden Reisenden hätte sehen müssen (weiterlesen).


18.03.2014 -  Ingelheim wird mittelstandsfreundliche Stadt

Die Verwaltung wird beauftragt, den vom Stadtrat eingesetzten Wirtschafts-förderungsbeirat entsprechend den ihm zugewiesenen Aufgaben regelmäßig einzuberufen und zu befassen.

Die Verwaltung wird beauftragt, dem Stadtrat kurzfristig den vom Stadtrat am 14. Mai 2012 auf Antrag der CDU beschlossenen Bericht zum Thema „zukunftssichere Arbeitsplätze und Diversifizierung“ vorzulegen. Darin sind auch die Vorschläge des hierzu am 12.08.2013 durchgeführten Werkstattgesprächs „Wirtschaftsstrukturanalyse für die Stadt Ingelheim“ einzubeziehen.

Die Verwaltung wird gebeten, einen Maßnahmenkatalog zur erarbeiten mit dem Ziel, dass Ingelheim eine mittelstandsfreundliche Stadt wird. Dazu sollte auch ein Mittelstandslotse gehören (weiterlesen).


10.03.2014 - Wir brauchen beides: Innenstadtentwicklung plus neue Baugebiete

Die CDU stimmt mit OB Claus darin überein, dass Ingelheim als Stadt attraktiver geworden ist. Dies ist, so CDU Fraktionsvorsitzender Hans Richard Palmen, auf eine gute Infrastruktur und darauf zurückzuführen, dass unter OB Dr. Gerhard die Mehrheit des Stadtrates die Neue Mitte als eine gelungene Einkaufszone entwickelt hat.

Die CDU geht auch mit, wenn OB Claus sagt, dass die Entwicklung innerstädtischer Flächen vorrangig betrieben werden soll. Wenn jedoch, wie der OB selbst sagt, für die Wohnbebauung innerstädtisch nur 11 ha vorhanden sind, davon nur 4 ha in Besitz der Stadt, zeigt dies nach Auffassung der CDU das ganze Dilemma. Der Markt sei wie leer gefegt. Es gebe so gut wie keine Grundstücke für Einfamilien-Wohnhäuser und für Reihenhäuser. Folge davon ist, so die CDU, dass die Grundstückspreise nach oben schießen und der private Wohnungsbau praktisch zum Erliegen gekommen ist(weiterlesen).


10.03.2014 -  CDU stellt Liste zur Stadtratswahl auf

Die CDU Ingelheim hat in einer Mitgliederversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl am 25. Mai 2014 gewählt. Mit hervorragenden Wahlergebnissen wurde die CDU Führungsspitze mit Hans Richard Palmen, Irene Hilgert und Sascha Lakinger auf den ersten drei Plätzen positioniert. Die CDU Mitglieder machten hiermit deutlich, wie zufrieden sie mit der geleisteten Arbeit der Fraktionsspitze und der Beigeordneten zufrieden sind (weiterlesen)


 05.03.2014 -  Fulminante Premiere des ersten politischen Aschermittwochs

2014-03-05 - Politischer Aschermittwoch 150_cr2.JPGDie CDU Ingelheim lud zum ersten politischen Aschermittwoch ins Weiterbildungszentrum ein. Und der Start dieser Premiere ist wahrlich geglückt.  Im gut gefüllten großen Saal des WBZ fanden sich schon mehr als eine Stunde vor dem Veranstaltungsbeginn zahlreiche Interessierte ein und sicherten sich einen guten Platz. Denn jeder wollte ganz nah dabei sein, wenn der Hauptgast des politischen Aschermittwochs in Ingelheim eine Rede hält.

Denn niemand geringeres als die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz und Fraktionsführerin der CDU im Landtag, Julia Klöckner, machte ihre Aufwartung in der schönen Rotweinstadt. Schon der Einmarsch der beliebten CDU Politikerin erinnerte an die großen Aschermittwochsveranstaltungen unter Franz Josef Strauß in Passau. Denn die Live Band Echt Guat ließ ein eigens für die stellvertretende Bundesvorsitzende komponiertes Lied erklingen während die begeisterten Gäste stehend und mit Fahnen in den Händen applaudierten (weiterlesen)


 24.02.2014 - CDU Ingelheim spendet an AfA Ingelheim

Die CDU Vorstandsmitglieder Hubertus Stawik und Friedrich Först besuchten am vergangenen Freitag die AfA in Ingelheim. Reich bepackt mit Kleidungsstücken und Spielsachen wurden sie freundlich empfangen.

„Uns ist bewusst, dass es Menschen gibt, denen es nicht so gut geht wie uns hier in Ingelheim. Diesen Menschen wollen wir helfen“, so der Vorsitzende der Seniorenunion Mainz-Bingen, Hubertus Stawik (weiterlesen).


16.02.2014 -  Landrat Schicks Demokratie-Verständnis

Landrat Claus Schick schlägt derzeit erstaunliche politische Haken! Erst macht sich der fast 70-Jährige über eine weitere Amtszeit als Landrat (immerhin 8 Jahre) Gedanken, dann tritt er als Spitzenkandidat der SPD Mainz-Bingen für die Wahl zum Kreistag an.

2009 ist Claus Schick als unabhängiger Kandidat in die Landratswahl gezogen und jetzt outet er sich beim Neujahrsempfang der Grünen als „sozialdemokratischer Landrat“. Müssen sich angesichts dieser wundersamen Wandlung jetzt nicht all die Wähler, die damals im Vertrauen auf die Glaubwürdigkeit von Claus Schick dem vermeintlich unabhängigen Landrat ihre Stimme gegeben haben, betrogen fühlen? (weiterlesen)


05.03.2014 -  CDU Ingelheim veranstaltet ersten politischen Aschermittwoch

Zu einer außergewöhnlichen öffentlichen Veranstaltung lädt die CDU Ingelheim alle Interessierten am 05. März ab 11:00 Uhr ins Weiterbildungszentrum Ingelheim ein. Hier wird der erste Politische Aschermittwoch der CDU Ingelheim stattfinden.

Als besonderen Gast darf die CDU Ingelheim die Landesvorsitzende Julia Klöckner, MdL begrüßen.

Nicht ganz bayrisch und nicht ganz berlinerisch, sondern nach Ingelheimer Art soll der Aschermittwoch ausgestaltet sein.

Frei nach dem Motto: Ingelheim, Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt erwarten die Gäste abwechslungsreiche Redebeiträge (weiterlesen).


 28.01.2014 -  Ingelheim ist nicht so reich wie viele denken

Palmen, Hans-Richard.jpgDie veränderte Finanzsituation der Stadt stand im Mittelpunkt der letzten Fraktionssitzung der CDU. Nach Mitteilung des Fraktionsvorsitzenden Hans Richard Palmen hat sich in den Haushaltsberatungen im Dezember 2013 ergeben, dass die freie Spitze im Haushalt der Stadt geradezu eingebrochen sei. Besserung sei auch in den nächsten Jahren nicht zu erwarten.

Während die freie Spitze in 2012 noch rund 34 Millionen €, in 2013 25 Millionen € betragen habe, sei sie aufgrund einer Sonderentwicklung in 2014 auf minus 2.000.000 Euro gesunken. In den nächsten Jahren seien durchschnittlich nur 8 Millionen € pro Jahr zu erwarten. Grund für den drastischen Rückgang ist nach Darstellung Palmens der gestiegene Anteil des Kreises und des Landes an den Steuereinahmen der Stadt. Er betrage künftig rund 155 Millionen € pro Jahr (weiterlesen).


20.01.2014 -  Heidesheim: erst prüfen, dann entscheiden

Palmen, Hans-Richard.jpgBereits im vergangenen Jahr hat der Stadtrat auf Drängen der CDU beschlossen, erst dann über eine Eingemeindung von Heidesheim zu entscheiden, wenn eine Folgenabschätzung vorliegt. CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen betonte daher in der Stadtratssitzung am Montag: „Dabei bleibt es auch!“.

Ebenfalls seit November 2013 steht fest, dass nach Vorliegen aller Fakten eine angemessene Bürgerbeteiligung erfolgt. Bisher gibt es auch für den Stadtrat noch keinerlei Informationen über Gespräche zwischen der Stadtverwaltung Ingelheim und den Gemeinden Heidesheim und Wackernheim. Da beschlossen ist, dass der Stadtrat in die Verhandlungen einbezogen wird, der Stadtrat aber noch nichts weiß, können die Verhandlungen nicht weit gediehen sein (weiterlesen).


 

Betreut durch Michael Beaury | Powered by CMSimple | Login